Archiv Mitteilungen

Abstimmungsresultate vom 24. November 2013

    

Wasserversorgung Schmiedrued-Walde; Trinkwasserproben

Das Departement Gesundheit und Soziales, AVS, Lebensmittelkontrolle, Aarau, hat in seinem Untersuchungsbericht festgestellt, dass die Resultate der Wasserproben den Anforderungen an Trinkwasser gemäss der Hygieneverordnung entsprechen. Die Proben weisen somit eine einwandfreie mikrobiologische Qualität auf. 

 

Neubau Reservoir Charre

In der Kalenderwoche 44 wird mit den Bauarbeiten am Reservoir Charre begonnen. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass auf der Resistrasse allenfalls mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden muss.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Fahrplanwechsel

Wir weisen Sie über die Fahrplanänderungen bei PostAuto per 15. Dezember 2013 hin.

 

Fahrplanwechsel

 

Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme.

   

Gemeinde Schmiedrued-Walde

  

Projekt Periodische Wiederinstandstellungen, Erneuerungen und Ausbau von Güterwegen und Entwässerungen

 

Öffentliche Auflage:
   
In der Gemeinde Schmiedrued-Walde werden Periodische Wiederinstandstellungen, Erneuerungen und Ausbau von Güterwegen und Entwässerungen durchgeführt. Angaben zu den baulichen Massnahmen können den aufliegenden Projektplänen und dem technischen Bericht entnommen werden.

   
Auflageakten: Situationsplan, Technischer Bericht, (Schweikhofstrasse).

   
Das Projekt wird gestützt auf Artikel 97 des Bundesgesetzes über die Landwirtschaf, § 17 Abs. 3 des kantonalen Landwirtschaftsgesetzes und § 95 des kantonalen Baugesetzes publiziert. Die Projektakten liegen vom 05. Oktober 2013 bis 04. November 2013 im Gemeindehaus, (5046 Schmiedrued - Walde), zu den ordentlichen Bürostunden öffentlich auf. Die vorgesehenen Massnahmen werden unter Vorbehalt der Genehmigung durch das Departement Finanzen und Ressourcen, Landwirtschaft Aargau, mit Kantonsbeiträgen unterstützt. Es sind auch Bundesbeiträge in Aussicht gestellt.

 

Rechtsmittelbelehrung

   
Einsprachen gegen die oben aufgeführten Auflageakten sind innerhalb der Auflagefrist schriftlich und begründet an den Gemeinderat, 5046 Schmiedrued-Walde, einzureichen. Sie haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten. Zur Einsprachen ist legitimiert, wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse geltend machen kann. Vereinigungen im Sinne von Art. 12 und 12a des Natur- und Heimatschutzgesetzes sind ebenfalls zur Einsprache berechtigt. 

 

Gemeinde Schmiedrued-Walde, 30.09 2013
Der Gemeinderat

   

Neue Telefonnummer Bauamt

Der Bauamtsaufseher hat eine neue Telefonnummer. Stephan Müller ist ab sofort unter der folgenden Nummer erreichbar, Tel. 079 317 04 86. Wir bitten Sie, für allfällige Anliegen ausschliesslich diese Rufnummer zu verwenden.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

   

Jugendfest 2013 - Pizzastand Gemeinderat

Die Gemeinderäte Schlossrued und Schmiedrued betätigten sich zusammen beim Jugendfest 2013 als Pizzaiolos und buken an einem eigenen Essensstand für Klein und Gross feine Pizzas.

Der Erlös aus den verkauften Pizzas wird den beiden Schulen für das gemeinsame Skilager 2014 gutgeschrieben.

 

Ergebnisse Eidgenössische und Kantonale Volksabstimmung und Gesamterneuerungswahl Gemeinderat Legislaturperiode 2014/17 vom 22. September 2013

Resultate

 

Personalausflug

Die Gemeindeverwaltung Schmiedrued-Walde bleibt am Mittwoch, 18. September 2013 infolge Personalausflugs den ganzen Tag geschlossen.

 

Am Donnerstag, 19. September 2013 ab 08.30 Uhr sind wir wieder für Sie da.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

  

Belagssanierung mit Rad-/Gehweg ab Dorfausgang Schmiedrued (Pinte) bis zum Ortsteil Schiltwald (Schulhaus)

Das Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Abteilung für Tiefbau, hat den Gemeinderat informiert, dass das Projekt Sanierung Dorfstrasse ab Dorfausgang Schmiedrued (Pinte) bis zum Ortsteil Schiltwald (Schulhaus) bewilligt wurde. Die Realisierung dieses Projektes ist gemäss Angaben der Abteilung für Tiefbau voraussichtlich in den Jahren 2016 bis 2017 vorgesehen.

   

Sommeröffnungszeiten der Gemeindeverwaltung

 

Die Gemeindeverwaltung Schmiedrued-Walde ist vom 22. Juli 2013 - 09. August 2013 jeweils von 08.30 Uhr - 11.30 Uhr geöffnet. Am Nachmittag bleibt die Verwaltung geschlossen.

 

Nach Vereinbarung sind auch Termine am Nachmittag möglich.

 

Am Donnerstag, 01. August 2013 bleibt die Gemeindeverwaltung den ganzen Tag geschlossen.

 

Ab 12. August 2013 sind wir wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie da.

 

Vielen Dank für Ihre Verständnis.

  

Jugendfest 2013

Die Fotos des Jugendfestes finden Sie unter diesem Link.

 

Rechnung 2012

Die Rechnung 2012 schliesst um CHF 245‘393.19 besser ab als budgetiert. Anstelle eines budgetierten Aufwandüberschusses von CHF 99‘070.00 kann ein Ertragsüberschuss von CHF 146‘323.19 realisiert werden. Damit wird das Verwaltungsvermögen um diesen Betrag zusätzlich abgeschrieben.

 

Die Hauptursache für die positive Veränderung findet sich wie bereits im Vorjahr bei den Steuern sowie bei den Abschreibungen. Die Steuereinnahmen mit netto CHF 1‘891‘094.90 übertreffen das Budget um CHF 169‘094.90 bzw. 9,82 %. Vor allem bei den Quellensteuern (+CHF 37‘333.40), bei den Aktiensteuern (+CHF 48‘492.95) und bei den Grundstückgewinnsteuern (+CHF 24‘381.50) konnten Mehreinnahmen generiert werden.

 

Die Pflichtabschreibungen auf dem Verwaltungsvermögen fielen mit CHF 131‘630.00 um CHF 12‘870.00 tiefer aus als budgetiert. Da mit dem Ergebnis der Rechnung 2011 der Bilanzfehlbetrag komplett abgeschrieben werden konnte waren in der Rechnung 2012 keine Pflichtabschreibungen auf dem Bilanzfehlbetrag nötig was weitere Einsparungen von CHF 31‘300.00 mit sich brachte.

 

Die Nettoinvestitionen 2012 von CHF 124'619.40 können mit der Eigenfinanzierung (Abschreibungen + Ertragsüberschuss) von CHF 277'953.19 zu 100 % selbst finanziert werden. Mit der Differenz (=Finanzierungsüberschuss) von CHF 153‘333.79 reduziert sich die Verschuldung.

 

Die Wasserversorgung hatte einige Mehrausgaben durch Unterhaltsarbeiten zu verkraften. Anstelle eines budgetierten Ertragsüberschusses von CHF 98‘950.00 bleibt ein Einnahmenüberschuss von CHF 62‘629.15 stehen.

 

Bei der Abwasserbeseitigung verbesserte sich das erwartete Ergebnis um CHF 15‘805.80 auf einen Ertragsüberschuss von insgesamt CHF 27‘205.80. Dieser Betrag wird in die Spezialfinanzierung eingelegt um die anstehenden Investitionen mit zu finanzieren. Die entsprechenden Kredite wurden an den vergangenen Gemeindeversammlungen bereits eingeholt.

 

Die Abfallbewirtschaftung realisierte durch Mehreinnahmen anstelle eines erwarteten Defizites von CHF 2‘600.00 einen Ertragsüberschuss von CHF 6‘879.20. Auch dieser Betrag wird in die Spezialfinanzierung (Vermögen) eingelegt.

  

Wohnformen

Im Herbst 2012 führte der Gemeinderat eine Umfrage bei den Einwohnerinnen und Einwohner von Schmiedrued-Walde durch. Von den 900 verschickten Fragebogen wurden 105 Bögen eingereicht. Wie die Einwohnerinnen und Einwohner zufrieden mit ihrer Wohnsituation sind und wie sie insbesondere im Alter gerne wohnen würden, sehen Sie in der Präsentation Wohnformen.

  

Präsentation über die Wohnformen in Schmiedrued-Walde

   

Informationen Forstbetrieb Leerau – Rued

Die Rechnung des Forstverbandes für das Jahr 2012 schliesst befriedigend ab.  Der erzielte Ertragsüberschuss beträgt  Fr. 6758.-- (Budget Fr. 8900.--). Die Einnahmen und Ausgaben in den verschiedenen Dienststellen bewegten sich mehrheitlich im Rahmen des Budgets. Einzig in den Konten 812 (Holzernte) und 816 (Nebenbetriebe) sind grössere Abweichungen zum Budget zu verzeichnen.

   
Im August 2012 hat Michael Honegger, Forstwart, den Forstbetrieb verlassen, um sich beruflich neu auszurichten. Im September 2012 musste sich Ernst Hofmann, Forstangestellter, an der Schulter operieren lassen.  Ab Mitte Dezember 2012 konnte er die Arbeit im Forstbetrieb teilweise wieder aufnehmen. Durch diese personellen Ausfälle wurden Holzschläge vermehrt durch Forstunternehmer ausgeführt. Der Herbst 2012 zeigte sich sehr niederschlagsreich. Ab Mitte November bis Ende Dezember 2012 war es praktisch unmöglich, Holzschläge auszuführen, ohne bleibende Schäden an Bestand oder Infrastruktur zu hinterlassen. Aus diesem Grund konnten 4 Holzschläge nicht wie geplant bis Ende 2012 abgeschlossen werden. Die Nutzung im Kalenderjahr 2012 betrug 4250 m3 bei einem Hiebsatz von 5000 m3.  Der Mindererlös beim Holzverkauf gegenüber dem Budget betrug daher nahezu Fr. 64000.--. Die fehlenden Einnahmen konnten aber durch den geringeren Personalaufwand teilweise kompensiert werden. Der Anteil Energieholz an der Nutzung ist im Jahr 2012 weiter angestiegen und beträgt inzwischen 40%. Der budgetierte Nettoerlös in der Dienststelle 816 (Nebenbetriebe) konnte nicht erreicht werden. Im Jahr 2012 wurden total 3700 Arbeitsstunden für Dritte geleistet. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Erhöhung der Verrechnungssätze ab 2013 beim nächsten Rechnungsabschluss positiv auswirken wird.

   
Im Gebiet Wolfsgrube, in Schmiedrued, wurden im September 2012, Arbeiten im Rahmen des Naturschutzprogrammes Wald ausgeführt. Ziel des Projektes war die Aufwertung von Amphibienlaichgewässern und Pionierstandorten.  Die Rudertalflächen um die Tümpel wurden abhumusiert, Kiesflächen und Steinhaufen wurden angelegt. Die ausgeführten Massnahmen wurden vollumfänglich durch Beiträge von Bund und Kanton finanziell abgegolten.

   
Die Aussichten für das Jahr 2013 sind eher verhalten. Im schweizerischen Rundholzmarkt sind die Preise seit 2010 stetig gesunken. Insbesondere die privaten Waldeigentümer sind unter diesen Bedingungen wenig motiviert, Holschläge auszuführen. In der Holzverarbeitung drohen bereits Abstellmassnahmen wegen Rundholzmangel. Die schweizerische Holzindustrie ist auf eine funktionierende, kontinuierliche Holzversorgung angewiesen, damit sie ihre Produktion auch während der nächsten Monate sicherstellen kann. Nur so können die Schweizer Holzverarbeiter ihre Marktanteile gegenüber Importen aus dem Ausland verteidigen. Ohne finanzielle Anreize seitens der Holzverarbeiter an die Holzproduzenten wird sich diese Situation aber nicht entspannen.

 

Bezug von Kehrichtgebührenmarken und Abfallsäcken beim Dorfladen Walde

Im Zusammenhang mit der Imageanalyse Gemeindeverwaltung Schmiedrued-Walde wurde festgestellt, dass nicht alle Einwohnerinnen und Einwohner über die zusätzliche Bezugsmöglichkeit der Kehrichtgebührenmarken und Abfallsäcke der Gemeinde Kenntnis haben.

 

Der Gemeinderat möchte Sie daher informieren, dass die Kehrichtgebührenmarken und Abfallsäcke nicht nur bei der Gemeindeverwaltung, sondern zum selben Preis ebenfalls im Dorfladen in Walde bezogen werden können.

 

Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme.

   

Abstimmungs- und Wahlresultate der Gemeinde Schmiedrued

 

Eidgenössische und kantonale Abstimmungen vom 03.03.2013

 

Ersatzwahl BezirksrichterIn am Bezirksgericht Kulm vom 03.03.2013

 

Kommunale Abstimmung über die Anpassung der Gemeindeordnung Schmiedrued-Walde vom 03.03.2013

03.03.2013

 

Werden Sie Ortsbürgerin bzw. Ortsbürger von Schmiedrued-Walde

Bekanntlich gibt es neben der Einwohnergemeinde Schmiedrued-Walde noch die Ortsbürgergemeinde Schmiedrued-Walde. Diese Ortsbürgergemeinde ist z.B. Eigentümerin von grossen Waldflächen oder auch des Waldhauses Schmiedrued. Der Ortsbürgergemeinde gehören insbesondere alteingesessene Schmiedrueder Familien an.

 

In den letzten Jahren ist der Stellenwert der Ortsbürgergemeinden in der Aargauer Gemeindelandschaft allgemein eher rückläufig. Der Gemeinderat hat sich entschieden, dieser Entwicklung entgegen zu wirken und hat der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 17. November 2012 vorgeschlagen, dass den Einwohnerinnen und Einwohnern von Schmiedrued-Walde die Bürgerrechtsaufnahme aktiv angeboten werden soll. Die Ortsbürgergemeinde hat diesem Antrag zugestimmt. Somit freut es uns, Ihnen hiermit die Informationen zum Erlangen des Ortsbürgerrechts aufzuzeigen:

 

Anspruch/Bedingungen
Die Bedingungen zum Erwerb des Kantons- und Gemeindebürgerrecht sowie der Bürgerrechtsaufname sind im Gesetz über das Kantons- und Gemeindebürgerrecht (KBüG) § 6, vom 22. Dezember 1992, geregelt.

 

Die Bedingungen zusammengefasst

  • Schweizerbürger mit gutem Leumund und ohne Betreibungen
  • 3 Jahre ohne Unterbruch in Schmiedrued-Walde wohnhaft, dann kann das Gesuch um das Kantons- und Gemeindebürgerrecht gestellt werden
  • Dafür darf man nicht mehr als ein bisheriges Heimatort haben
  • 10 Jahre ohne Unterbruch in Schmiedrued-Walde wohnhaft, dann kann das Gesuch um das Ortsbürgerrecht gestellt werden

 

Zuständigkeiten/Verfahren
Der Gemeinderat entscheidet über die Aufnahme in das Gemeindebürgerrecht, die Ortsbürgergemeindeversammlung entscheidet nach Rechtskraft der Aufnahme in das Gemeindebürgerrecht gemäss OBüG § 7 Abs. 2 lit. f) über die Aufnahme in das Ortsbürgerrecht.

 

Kosten
Die Gebühr für die Aufnahme einer erwachsenen Person in das Gemeindebürgerrecht beträgt CHF 100.00. Die Gebühr für die Aufnahme einer erwachsenen Person in das Ortsbürgerrecht beträgt ebenfalls CHF 100.00. Für die Aufnahme von Kindern wird die Hälfte der Gebühr berechnet. Das Ortsbürgerrecht ist ansonsten mit keinen Kosten oder Abgaben verbunden.

 

Was spricht dafür?

  • Sie werden zu den Ortsbürgergemeindeversammlungen eingeladen. Die Sommergemeinde findet jeweils beim Waldhaus, verbunden mit einem gemütlichen Bräteln, statt
  • Sie erhalten Informationen zu der Waldbewirtschaftung
  • Neu erhalten die Ortsbürger eine Vergünstigung bei der Miete „ihres“ Waldhauses
  • Aber vor allem: Sie identifizieren sich mit der Gemeinde Schmiedrued-Walde und helfen mit, die Institution „Ortsbürgergemeinde“ zu stärken.

Was ist zu tun?
Die notwendigen Unterlagen können Sie selbstverständlich kostenlos bei der Gemeindekanzlei beziehen. Gemeinderat und Kanzleipersonal erteilen Ihnen sehr gerne auch weitere Auskünfte.

 

Wir freuen uns auf Ihren Antrag!

      

Anschaffung von zwei Defibrillatoren

Im Budget 2013 ist die Anschaffung von zwei Defibrillatoren vorgesehen. Dafür wurde ein Betrag von CHF 10'000.00 aufgeführt. Der Gemeinderat hat nun die Anschaffung von zwei Geräten beschlossen. Erfreulicherweise werden die Kosten tiefer ausfallen. Ein Gerät wird beim Schulhaus Walde, das zweite Gerät beim Gemeindehaus in Schmiedrued, jeweils aussen und für jedermann zugänglich, angebracht. Dadurch soll die Bevölkerung beider Dorfteile innert nützlicher Frist Zugang zu den Geräten finden. Der Gemeinderat wird Sie über die Möglichkeit zur Instruktion an den Geräten zum gegebenen Zeitpunkt informieren.

 

Amtliche Vermessungen Gemeinde Schmiedrued-Walde

Die Gemeinde Schmiedrued-Walde wird in den kommenden Jahren amtlich vermessen. Das Departement Volkswirtschaft und Inneres hat den Auftrag dazu, aufgrund einer öffentlichen Ausschreibung, an die Firma Bélat & Partner, Unterkulm, vergeben.

 

Die Arbeiten dauern gemäss Vertrag vom 01. Februar 2013 bis 29. Februar 2016. Die Aufwendungen für die Katastererneuerung werden vollumfänglich von Bund und Kanton übernommen.

  

Steinigstrasse - Allgemeines Fahrverbot

In der Vergangenheit hat sich immer wieder gezeigt, dass der Durchgangsverkehr nach Gontenschwil infolge des Gebrauchs eines Navigationssystems über die Steinigstrasse geführt wird.

 

Besonders im Winter ist jedoch diese Strasse nur schwer befahrbar und birgt speziell für den Schwerverkehr ein grosses Gefahrenpotential. Um diesem entgegenzuwirken hat der Gemeinderat beschlossen, die Steinigstrasse mit einem allgemeinen Fahrverbot ganzjährlich zu sperren.

 

Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass die Schmiedrueder Bevölkerung, beim vorweisen eines berechtigten Interesses, die Steinigstrasse weiterhin befahren darf. Dazu ist jedoch bei der Gemeindeverwaltung eine Durchfahrtsbewilligung zu beziehen. Die Erteilung der Durchfahrtsbewilligung obliegt dem Gemeinderat.

 

Das Passieren der Steinigstrasse ohne eine solche Durchfahrtsbewilligung ist strengstens untersagt und kann mit einer Busse geahndet werden.

  

Medienmitteilung über den Ausbau des Kabelnetzes im Suhrental

     

Ersatzwahl Gemeinderat und Viezeammann vom 25. November 2012

Resultate

 

Öffentliche Auflage der Teilrevision der Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland; Materialabbauzone Allmend Kulmerau / Vorder Höchi

Nach Abschluss des Mitwirkungsverfahrens und der kantonalen Vorprüfung werden die Entwürfe gemäss § 24 Abs. 1 BauG öffentlich aufgelegt.

 

Die Entwürfe mit den Erläuterungen und der Vorprüfungsbericht liegen vom 17. November 2012 bis 17. Dezember 2012 auf der Gemeindeverwaltung Schmiedrued öffentlich auf und können während der Bürozeit eingesehen werden.

       
Wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse hat, kann innerhalb der Auflagefrist Einwendungen erheben. Organisationen gemäss § 4 Abs. 3 BauG sind ebenfalls berechtigt, Einwendungen zu erheben. Einwendungen sind schriftlich beim Gemeinderat einzureichen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

               

Winterdienst; Schneeräumung auf Privatstrassen

Bis anhin wurden im Winter die meisten Privatstrassen von Schmiedrued-Walde unentgeltlich durch die Gemeinde schneegeräumt.

 

Bei der Schneeräumung kann es zu Schäden an der Strasse kommen. Dabei ist es jedoch oft schwierig abzuschätzen, ob diese durch den Räumungsdienst verursacht worden oder altersbedingt sind. Da besonders in diesem Bereich immer wieder Unstimmigkeiten auftreten können, möchte der Gemeinderat die Bevölkerung über die Neuerungen im Winterdienst informieren.

 

Wie in den vergangenen Jahren werden die Privatstrassen weiterhin durch die Gemeinde kostenlos schneegeräumt. Neu ist jedoch, dass ab diesem Winter allfällige Belagsschäden, welche nicht mutwillig durch den Winterdienst verursacht wurden, vom Strasseneigentümer repariert und bezahlt werden müssen. Dies gilt insbesondere auch, wenn Belagsschäden infolge eines schlechten Strassenzustandes entstehen. Bei einer Grobfahrlässigkeit des Winterdienstes haftet die Gemeinde Schmiedrued jedoch weiterhin.

    

Wasserversorgung Schmiedrued

Das Departement Gesundheit und Soziales, AVS, Lebensmittelkontrolle, Aarau, hat in seinem Untersuchungsbericht festgestellt, dass die Resultate der Wasserproben den Anforderungen an Trinkwasser gemäss der Hygieneverordnung entsprechen. Die Proben weisen somit eine einwandfreie mikrobiologische Qualität auf.

  

Baufördergelder

Der Link für Baufördergelder ist auf unserer Homepage unter Links, Diverses aufgeschaltet.

  

Sachbeschädigungen in Schmiedrued-Walde, Anzeige gegen Unbekannt

In der Nacht vom 1. auf den 2. August 2012 fanden in Schmiedrued-Walde diverse Sachbeschädigungen statt. Unter anderem wurde die Tafel des Badivereins an der Hauptstrasse umgerissen, die Ortstafel "Schmiedrued" zwischen Walde und Schmiedrued umgeknickt, Schweizer Fahnen von Kandelabern und Fahnenstangen heruntergerissen und in der Badi Steine in das Schwimmbecken geworfen.

 

Es konnte nicht eruiert werden, wer für die Sachbeschädigungen verantwortlich ist. Daher wird bei der Polizei durch den Gemeinderat Anzeige gegen Unbekannt eingereicht. Die Schmiedrueder Bevölkerung wird gebeten sich bei Hinweisen auf die Täterschaft beim Gemeinderat zu melden.

  

Jakobskreuzkraut

Die wichtigsten Informationen zum Jakobskreuzkraut.

 

Jakobskreuzkraut

  

Positiver Rechnungsabschluss 2011

Mit einem positiven Ergebnis konnte die Rechnung 2011 der Gemeinde Schmiedrued-Walde abgeschlossen werden. Dies ist vorwiegend auf die Budgetdisziplin von allen Verantwortlichen und dem höher ausgefallenen Steuerertrag zurückzuführen. Der Bilanzfehlbetrag kann dadurch komplett abgeschrieben werden.

 

Rechnung 2011

      

Situation Parkplätze bei ausserordentlichen Anlässen

Für ausserordentliche Anlässe in der Turnhalle Walde, bei welchen die vorhandenen Parkplätze nicht ausreichen, wird der rote Sportplatz (Tartan) für zusätzliche Parkplätze zur Verfügung gestellt. Die organisierenden Vereine müssen dies jedoch vorgängig mit Ernst Goldenberger, Schulhausabwart, absprechen und den Parkdienst sicherstellen.

 

AEW Zertifikat

Die Gemeinde Schmiedrued-Walde bezieht Naturstrom aus Schweizer Wasserkraftwerken.

 

AEW Zertifikat

 

Abschaffung der Velovignette

Die Vignettenpflicht für Velos wurde auf den 1. Januar 2012 aufgehoben. Mit der Vignette fällt auch der Versicherungsschutz weg, der bisher Schäden aus Velounfällen gegenüber Dritten deckte.

 

Künftig kommen die privaten Haftpflichtversicherungen für Schäden auf, die Velofahrende verursachen. Neu muss somit nicht mehr das Velo versichert sein, sondern die Person, die es benützt. Die Behörden gehen davon aus, dass rund zehn Prozent der Schweizer Bevölkerung über keine Privathaftpflichtversicherung verfügt. Personen, die nicht versichert sind, müssen Fremdschäden aus der eigenen Tasche berappen.

 

Vertiefende Informationen finden Sie auf der Website www.velovignette-ade.ch

 

 

Erdbeben vom 11. Februar 2012

Am 11. Februar 2012 fand um 23.45 Uhr in der Region Zug ein Erdbeben statt.

 

Der Schweizerische Erdbebendienst bittet die Schmiedrueder Bevölkerung, die Beobachtungen während und nach dem Erdbeben auf dem Fragebogen einzutragen. Die Fragekarten werden für wissenschaftliche Zwecke ausgewertet.

 

Fragebogen  

 

Fahrplanwechsel ab 11.12.2011

 

Resultate Schmiedrued Nationalratswahlen 2011

 

Resultate Schmiedrued Ständeratswahlen 2011

   

Informationen Forstbetrieb Leerau-Rued

Der Gewitterzug vom 13. Juli 2011 hat auch in den Wäldern des Forstreviers Leerau-Rued seine Spuren hinterlassen und Sturmschäden verursacht. Im Wald der 4 Ortsbürgergemeinden beträgt der Anfall an Sturmholz ca. 350m3. Durch die Trockenheit im Boden wurde der grösste Teil der Bäume gebrochen und deshalb auch meist stark zersplittert. Fast alles Schadholz ist im  nördlichen Teil des Reviers, in den Gemeinden Kirchleerau und Schlossrued angefallen.

Die wichtigsten Waldstrassen wurden durch den Forstbetrieb geräumt und sind wieder begehbar. In den Beständen gibt es aber noch immer Bäume, welche vom Sturm angeschlagen sind und zu jeder Zeit umstürzen können. Die Windböen am 8. August reichten bereits aus, um geschädigte Bäume zu fällen. Vom Betreten des Waldes in Schadengebieten ist daher abzuraten.

In nächster Zeit wird das Schadholz durch den Forstbetrieb aufgerüstet.

 

Tortz des trockenen Frühlings und Frühsommers ist der Anfall an Käferholz bisher gering. Das angefallene Fichten-Sturmholz bietet jedoch ideale Brutbedingungen für den Buchdrucker. Bevorzugt werden die gebrochenen Stämme und Kronen, da diese nun austrocknen. Die Brut wird sich aber 2011 kaum mehr vollständig entwickeln können, es muss aber im nächsten Jahr mit einem höheren Befallsdruck durch den Buchdrucker gerechnet werden. Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken, sollte das angefallene Nadelholz bis zum Frühjahr 2012 möglichst vollständig aufgerüstet und aus dem Wald abgeführt werden. Diese Empfehlung gilt auch für Privatwaldbesitzer.

 

Kirchleerau, 10.08.2011

D. Zehnder

 

Einwohner- und Ortsbürgerrechnung 2010

Rechnung der Einwohner- und Ortsbürgergemeinde 2010

   

Wandertip Ruedertal in der Schweizer Familie

Am 21. April 2011 ist in der Schweizerfamilie ein Bericht über das schöne Ruedertal erschienen:
 
Bericht Schweizer Familie
 
 

Pro Senectute Aargau

Pro Senectute Aargau erbringt seit Jahren im ganzen Kanton Aargau hauswirtschaftliche Leistungen. Im Zuge der Neuerungen gemäss Pflegegesetz §12 und Pflegeverordnung §10, Ziff. 1 hat Pro Senectute Aargau ihr Dienstleistungsangebot im Bereich "Hilfe zu Hause" den neuen Vorgaben angepasst. Damit Pro Senectute Aargau Dienstleistungen im Bereich "Haushaltshilfe - Mindestangebot gem. Pflegegesetz" in Schmiedrued anbieten kann, ist eine abgeschlos-sene Leistungsvereinbarung notwendig.
 
Wird keine solche abgeschlossen, werden die betroffenen Kundinnen und Kunden von Pro Senectute informiert, dass ab 1. April 2011 folgende Dienstleistungen in Schmiedrued nicht mehr erbracht werden können:
 
- Hilfe zu Hause - Haushilfedienst
- Hilfe zu Hause - Externer Wäschedienst
 
In diesem Fall wird den Kundinnen und Kunden empfohlen, sich für Hilfe und Unterstützung im Haushalt an die Spitex-Organisation zu wenden.
 
Das weitere Dienstleistungsangebot von Pro Senectute Aargau ist von diesem Entscheid nicht betroffen und steht weiterhin allen Einwohnerinnen und Einwohnern ab 60 Jahren zur Verfügung.
 
Der Gemeinderat möchte abwarten, ob eine allfällige Fusion der Spitexorganisation Oberes Suhren- & Ruedertal zu Spitex Aarau-West zustande kommt und welche Leistungen von der neu gegründeten Organisation erbracht werden. Der neuen Leistungsvereinbarung mit Pro Senectute Aargau über die Neuerungen im Bereich Hilfe zu Hause wird nicht beigetreten. Der Gemeinderat Schmiedrued behält sich vor, die Leistungsvereinbarung mit Pro Senectute Aargau zu einem späteren Zeitpunkt zu unterzeichnen.
 
 

Ersatzwahl von einem Mitglied der Steuerkommission für den Rest der Amtsperiode 2010/2013; Anmeldeverfahren

Auf Grund des Hinschiedes von Herrn Andres Hunziker, als Mitglied der Steuerkommission, ist eine Ersatzwahl durchzuführen.
 
Die Ersatzwahl eines Mitgliedes der Steuerkommission für den Rest der Amtsperiode 2010/2013 findet am 15. Mai 2011 statt.
 
Wahlvorschläge sind gemäss § 29a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21b der Verordnung über die politischen Rechte (VGPR) von 10 Stimmberechtigten der Gemeinde Schmiedrued-Walde zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei bis spätestens am 58. Tag vor dem Wahltag, d.h. bis Freitag, 18. März 2011, 12.00 Uhr, einzureichen.
 
Nach Ablauf dieser Frist ist ein Rückzug der Anmeldung nicht mehr möglich. Das erforderliche Formular kann auf der Gemeindekanzlei bezogen werden.
 
Im Übrigen wird auf den Grundsatz verwiesen, dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten kann (§ 30 Abs. 1 GPR). Werden bis zum 58. Vortag nicht mehr wählbare Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen als zu wählen sind, wird mit der Publikation des Namens eine Nachmeldefrist von 5 Tagen angesetzt, innert der neue Vorschläge unterbreitet werden können. Übertrifft die Anzahl Anmeldungen nach dieser Frist die Anzahl der zu vergebenden Sitze nicht, wird die vorgeschlagene Person von der anordnenden Behörde, bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR).
 
Schmiedrued-Walde, 8. Februar 2011,
 
Gemeinderat / Wahlbüro
    
   
Gratulationen
Der Gemeinderat gratuliert folgenden Altersjubilarinnen und Altersjubilaren zum Geburtstag:
         
Zum 86. Geburtstag:
Frau Mina Kirchhofer-Brunner, Birkenweg 5, Schöftland ; am 09. Dezember
  
Zum 87. Geburtstag:
Herr Heinrich Brunner-Klaus, Höhenweg 284; am 19. Dezember
  
Zum 89. Geburtstag:
Herr Fritz Hunziker-Brunner, Bodenrüti 221; am 25. Dezember