Projekt Märliwäg

Märliwäg Schmiedrued-WaldeLanciert hat das Projekt die Musikerin, Barbara Schirmer, die im Ruedertal wohnt. Der Märchenweg im Val Bever diente als Vorbild. Was im Bergklima des Engadins bereits seit fünf Jahren besteht, hat sich in der Praxis bewährt, sagte sich Schirmer und wagte sich zusammen mit ihrem Lebenspartner, Willi Duss, und dem Kulturforum Schmiedrued an die Realisierung.

Bezug zum Aargau, Originalität und Eigenständigkeit

Der Weg führt in einem Rundparcours durch Feld und Wald und besteht aus sechs Erzählstationen mit Märchen aus aller Welt und wurden von Kindern und Jugendlichen der Stiftung Sonderschule Walde liebevoll illustriert. Text und Bilder werden an den Erzählstationen in einem Buch aufbewahrt, welches sich im Erzählstuhl befindet.

Nachhaltigkeit und überregionale Ausstrahlung

Das Projekt ist von vielen Menschen aus dem oberen Ruedertal realisiert worden und lockt Besucher und Wanderer aus dem Aargau und dem benachbarten Kanton Luzern an. Einmal realisiert erfreut der Märliwäg Schmiedrued-Walde während langer Zeit Menschen aller Altersstufen.


Das Kulturforum Schmiedrued dankt allen Helfern und Sponsoren und freut sich auf jede weitere Unterstützung auf das Märliwäg Konto:
IBAN: CH37 8072 3000 0020 0479 8
Kulturforum Schmiedrued, Vermerk «Märliwäg».



Erster Rundgang Märliwäg