Entsorgung

 

Entsorgungskalender 2019

Entsorgungskalender 2018  

  

Die Kehrichtabfuhr findet an folgenden Daten jeweils ab 13.00 Uhr statt:

  

Dezember 2018    10.    **24.
Januar    7.    21.
Februar    4.    18.
März    4.    18.
April    1.    15.    29.
Mai    13.    27.
Juni    *11.    24.
Juli    8.    22.
August    5.    19.
September    2.    16.    30.
Oktober    14.    28.
November    11.    25.
Dezember    9.    23.

** ab 08.00 Uhr   

Regel: Jeden zweiten Montagnachmittag *Verschiebung, wenn dies ein Feiertag ist. Kehricht bitte am Abfuhrmorgen bis spätestens 07.00 Uhr bereitstellen!

Kehrichtregelung/Gebühren gemäss Entsorgungskalender 2019

 

Daten für Papiersammlungen und separat gebündelter Karton

Die Sammlungen von Papier ohne Karton finden am Freitag, 5. April 2019 und am Freitag, 27. September 2019 gemäss Kehrichtroute statt. Das Papier muss am Abfuhrtag bis spätestens 07.00 Uhr mit Schnur gebündelt und gut sichtbar bereitgestellt werden (nicht in Papiertragtaschen, Säcken oder Schachteln).

An vier Daten, gemäss Entsorgungskalender, werden jeweils eine Mulde für die Entsorgung von Papier und Karton beim Muldenplatz (Schulhaus Walde) gestellt. Papier und Karton (Schachteln sind aufzutrennen und flach zu legen, evtl. gefalzt) müssen getrennt und mit Schnur gebündelt (nicht in Papiertragtaschen, Säcken oder Schachteln) entsorgt werden (Papiertragtaschen u. Papiersäcke gehören in den Kehricht).

Freitag, 25. Januar 2019

Samstag, 26. Januar 2019

Freitag, 28. Juni 2019

Samstag, 29. Juni 2019

     

Muldenplatz für spezielle Abfälle (beim Schulhaus Walde)

Im Muldenplatz können folgende Materialien aus Haushaltungen (nicht aus Gewerbe und Betrieben), in kleinen Mengen deponiert werden:

 

Alteisen:
Metalle ohne Holz- oder Plastikteile (solche demontiert), keine elektrischen Geräte

  
Altglas:
Flaschen und Konservierungsgläser, gespült, nach Farbe getrennt einwerfen
     
Altöl:
Speise- und Mineralöle können in den Sammeltank geleert werden

     
Alufolien:
Aluminiumverpackungen, Aluminiumfolien ohne Beschichtungen

    
Blechbüchsen:
Konservendosen gewaschen, Papiereinfassung entfernt

  
Textilien:
Kleider und Textilien verpackt, Schuhe pro Paar zusammengebunden

  
Die Sonderabfälle von Betrieben inkl. dem Gewerbe dürfen nicht im Muldenplatz entsorgt werden. Die Entsorgungen der Betriebe sind fachgerecht, zu ihren eigenen Lasten, ausführen zu lassen.

  

Bauschutt:

Kann dem Recycling-Paradies in Reinach, Tel. 062 771 72 73 www.recycling-paradies.ch (Öffnungszeiten: Montag-Samstag 08.00 Uhr - 12.00 Uhr und 13.00 Uhr - 18.00 Uhr), der Hediger Recycling AG in Büron, Tel. 041 933 16 69, oder der entsorgBar in Kölliken, Tel. 062 822 14 14 (Öffnungszeiten Montag bis Freitag 07.30 Uhr - 11.45 Uhr und 13.00 Uhr - 17.00 Uhr / Samstag 08.30 Uhr - 11.45 Uhr) übergeben werden (kostenpflichtig).

     
Kleider- und Schuhsammlung der Tell-Tex GmbH (gemeinnützige Textilaktion)

Datum: 9. April 2019 (Hinweise gemäss den speziellen Säcken, die in die Haushalte gelangen).

 

Daten der Grünabfuhren 2019

April    16.    30.
Mai    14.    28.
Juni    *12.    25.
Juli    9.    23.
August    6.    20.
September    3.    17.
Oktober    1.    15.    29.

Regel: Jeden zweiten Dienstag nach der Kehrichtabfuhr *Verschiebung, wenn ein Feiertag dazwischen kommt.

Die Grünabfuhren finden in der Sommersaison jeweils alle 14 Tage am Dienstagmorgen in der Kehrichtabfuhrwoche statt. Die Route ist die gleiche wie bei der Kehrichtabfuhr. Das Grüngut ist in offenen und tragbaren Gefässen oder gebündelt, höchstens je 25 kg, am Abfuhrtag bis spätestens 07.00 Uhr bereitzustellen, keine Container verwenden; Astmaterial muss gebündelt sein, Länge maximal 2 m. Bünde und Gefässe dürfen nicht zu schwer sein, sondern müssen von einer Person alleine von Hand aufgeladen werden können. Ungeeignete Bereitstellungen (z. B. lose Äste) werden nicht aufgeladen oder geleert! In den Kompostplatz im Winkel dürfen nur kompostierbare Grünabfälle deponiert werden, sonst nichts! Äste von gefällten Bäumen, solche selber oder Baumstrünke sind ebenfalls verboten.

Weitere Informationen erhalten Sie im Entsorgungskalender 2019.

 

Tierkadaver-Sammelstelle

Unsere Gemeinde hat keine eigene Tierkadaver-Sammelstelle. Tierkörper mit weniger als 200 kg Gewicht können direkt in Schlossrued angeliefert werden und zwar wie folgt:

 

 Annahmestelle:

  Bauamtsmagazin, an der Hauptstrasse, Schlossrued

 Annahmezeiten:   Die Kadaver können jederzeit überbracht werden. wir bitten die Annahmestelle sauber zu halten.

    

Im Übrigen gilt die Regelung:
Tote Tiere ab 200 kg werden von der Entsorgungsfirma direkt beim Tierhalter abgeholt; sie sind ausserhalb des Stalles zur Entsorgung bereitzustellen. Aufträge zur Direktabholung sind der GZM Extraktionswerk AG, Lyss BE, telefonisch zu melden.

 

 Tel.-Nr. während der Bürozeit    032 387 47 87
 Tel.-Nr. ausserhalb der Bürozeit    032 384 33 33

   

Das Gewicht des Kadavers und das Zeugnis des Tierarztes sind jeweils anzugeben.

Die Rechnung wird nach Abzug eines Beitrages vom Kanton Aargau gestellt und der Tierhalter hat diese zu bezahlen; einen Gemeindebeitrag gibt es nicht.

 

Entsorgung von Asche aus Cheminées, Schwedenöfen, Kachelöfen, Heizungen mit naturbelassenem Stückholz oder Holzschnitzeln, etc.

Da vermehrt Kehrichtabfall in Cheminées oder Öfen verbrannt wird, hat die verantwortliche Abteilung „Abfall und Rohstoffe“ des Bundesamts für Umwelt (BAFU) vorgeschlagen, dass die Asche aus Cheminées, Zimmeröfen, Kachelöfen, Holzkochherden und Pelletöfen mit dem Kehricht in einer Kehrichtverbrennungsanlage entsorgt werden soll. Der Gemeinderat Schmiedrued folgt diesem Vorschlag und stellt daher die Entsorgungsmöglichkeit der Asche auf dem Kompostplatz in Walde nicht mehr zur Verfügung. Besitzer von Wohnraumfeuerungen haben die Asche zukünftig mit dem Hauskehricht zu entsorgen. Des Weiteren soll die Holzasche nicht als Zusatzdünger im Garten oder in der Landwirtschaft eingesetzt werden. Die Ascheentsorgung im Wald ist verboten.

Achtung: Brandgefahr durch nicht ausgekühlte Asche beachten!

Asche in verschliessbarem und nicht brennbarem Behälter auf nicht brennbarer Unterlage mindestens 48 Stunden vor der Entsorgung zwischenlagern.

 

Entsorgung elektr. Geräte und weiterer Gegenstände

Ausgediente elektrische Apparate aller Art, klein und gross, sind Sonderabfälle und können den Verkaufsgeschäftern gratis zurückgegeben werden (auch wenn kein Neukauf getätigt wird). Zudem nehmen folgdende nächstliegende Sammelstellen Elektrogeräte (keine Elektrowerkzeuge, keine elektrischen Gartengeräte) entgegen: Recycling-Paradies in Reinach, Tel. 062 771 72 73, www.recycling-paradies.ch (Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 08.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr) oder die Hediger Recycling AG in Büron, Tel. 041 933 16 69. Gratis entgegengenommen werden: TV-Geräte, Radios, Stereoanlagen, Computer und Geräte der Unterhaltungselektronik (elektr. Garten- u. Baugeräte nicht gratis), elektr. Haushaltsgeräte, Grossgeräte (Boiler, Kochherde, Backöfen), Kühlgeräte. Ueberdies können elektr. Apparate und Skischuhe, Sagex, Styropor, defekte Velos (gratis), Klaviere und unbeschädigte Weinflaschen der Stollenwerkstatt Aarau (Trinamo AG), Wässermattstr. 8, überbracht werden (Tel. 062 834 51 51). - Für weitere Entsorgungsfragen beachten Sie das Merkblatt Abfälle.

   

Chemikalien

Gifte/Chemikalien (Farben, Lackreste, Säuren), Medikamente und Thermometer,...

sind den ursprünglichen Verkaufsstellen zurückzugeben. Die Drogerien sind öffentliche Annahmestellen (Giftsammelstellen) für Giftstoffe bzw. Gifte aus Haushalten (Gratisannahme). Die Apotheken nehmen gratis sämtliche Altmedikamente und Thermometer (Quecksilbergeräte) zurück.

    

Munition/Sprengstoff

Munition sowie Sprengstoff kann bei jedem Polizeiposten zur Vernichtung abgegeben werden.