Schmiedrued-Walde: Ein schönes Dorf


In unserer Bauerngemeinde ist heute nebst den Hofbetrieben vor allem die Metall- und Holzverarbeitungsindustrie von Bedeutung. Von den erwerbstätigen Einwohnern haben etwa die Hälfte ihren Verdienst in der Gemeinde. Die Kirche Rued als einzige Talkirche steht in Schlossrued. Die reformierte Kirchgemeinde Rued umfasst das Territorium der Gemeinden Schlossrued und Schmiedrued-Walde.

Schmiedrued-Walde ist verkehrstechnisch seit 1924 durch den Ruedertaler Postautokurs mit Schöftland (Anschluss WSB) verbunden. Eine Postautoverbindung nach Sursee wird vom Gemeinderat angestrebt. In der regionalen Zusammenarbeit steht unsere Gemeinde mit sämtlichen Nachbarsgemeinden in Kontakt. Die guten Beziehungen reichen selbstverständlich auch zu den benachbarten Gemeinden des Kantons Luzern.

Mit dem Bau der Schulanlage im Ortsteil Walde konnte unser Schulbetrieb im Jahre 1976 zentralisiert werden. Seither besteht auch ein Kindergarten, der im Jahre 1990 beim Schulhaus Walde ein eigenes, grosszügiges Gebäude erhielt.

Verschiedene Dorfvereine sorgen für das kulturelle Leben in unserer Gemeinde. Nebst Musikgesellschaft und Männerchor sind weitere Vereine für sportliche Betätigungen, diverse Hobbys wie auch für die Natur aktiv. Verschiedene festliche Anlässe und teilweise überregionale Anlässe bilden einen festen Bestandteil des Jahresprogrammes.

Eine Besonderheit ist wohl die Sternwarte auf der Nütziweid: Hier wird dank dem Astroclub «Solaris Aarau» die Astronomie einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Darüber hinaus sind wir stolz auf unser öffentliches Schwimmbad, das auf privater Basis ermöglicht wurde. Im hügeligen Ruedertal lassen sich viele Naturschönheiten finden. Auf beschaulichen Wanderungen sind in verträumten Winkeln und Höfen Erholung und Ausspannung möglich.